CDU Gemeindeverband St. Leon-Rot

Spargel für Hagel

Reilinger Erdbeer- und Spargelprinzessin Kim I. gemeinsam mit Bürgermeister Weisbrod im Landtag von Baden-Württemberg

Stuttgart / Reilingen. Hoheitlicher Besuch aus Reilingen in Stuttgart: Am vergangenen Donnerstag beehrte die seit 2019 amtierende Reilinger Erdbeer- und Spargelprinzessin Kim I. den Landtag von Baden-Württemberg mit ihrer Präsenz. Standesgemäß von Bürgermeister Stefan Weisbrod sicher in die Landeshauptstadt chauffiert und in Begleitung der Reilinger Rathausauszubildenden Marie Lützel, überbrachte die Prinzessin kulinarische Grüße in Form von Erdbeeren und Spargeln und warb, während Bürgermeister Weisbrod direkt vor dem Plenarsaal öffentlichkeitswirksam die Reilinger Fahne entrollte, auf herzliche und sympathische Weise für ihre Heimatgemeinde.

 

Von links nach rechts: Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod, Landtagsabgeordnete Christiane Staab, CDU-Fraktionschef Manuel Hagel, Reilingens Erdbeer- und Spargelprinzessin Kim I. und der Landtagsabgeordnete Andreas Sturm.Von links nach rechts: Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod, Landtagsabgeordnete Christiane Staab, CDU-Fraktionschef Manuel Hagel, Reilingens Erdbeer- und Spargelprinzessin Kim I. und der Landtagsabgeordnete Andreas Sturm.

Manuel Hagel, der Vorsitzende der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion, freute sich darüber, als ihm Kim I. einen großen Präsentkorb mit den Reilinger Spezialitäten überreichte und bedankte sich dafür sehr herzlich. Bürgermeister Weisbrod lud den CDU-Fraktionschef dazu ein, seine Spargelgemeinde auch einmal zu besuchen – eine Einladung, welcher Hagel gerne nachkommen wird, zumal ihm der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Sturm auch schon mehrmals vom Reilinger Käsekuchen vorgeschwärmt hat.

Den Besuch im Landtag und das Treffen am Rande des Plenums hatte Sturm ebenso möglich gemacht wie ein kurzes Gespräch von Weisbrod mit dem baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl, in dessen Zuständigskeitsbereich die Kommunen liegen. Strobl erkundigte sich mit Blick auf die Coronakrise und die Versorgung der Ukraineflüchtlinge nach der aktuellen Situation in Reilingen und dankte Weisbrod und der Gemeinde Reilingen für das Engagement: "Die Kommunen leisten hier die Hauptarbeit."

Ein zufälliges Wiedersehen gab es seitens Weisbrod auch mit seiner ehemaligen Chefin und jetzigen Landtagsabgeordneten Christiane Staab (CDU), die bis zu ihrer Wahl in den Landtag im Jahr 2021 als Bürgermeisterin die Geschicke der Stadt Walldorf leitete. Weisbrod hatte 15 Jahre lang für die Stadt Walldorf gearbeitet, elf Jahre davon als Finanzchef.

Staab: "Ich erinnere mich sehr gerne an unsere gemeinsame Zeit in Walldorf zurück, seine exzellente Arbeit als Kämmerer hat ihn 2013 in das Bürgermeisteramt der Gemeinde Reilingen geführt."

Abschließend führte Sturm die Reilinger Delegation durch den Landtag. Neben dem Plenarsaal besichtigten die Gäste auch den unterirdischen Gang zum Haus der Abgeordneten und die dortigen Räumlichkeiten mit einem wunderbaren Blick auf den Landtag und die Staatsoper.